Pfefferer Baumkultur - Experten in Bäumen

Pfefferer
Baumkultur GmbH
Eisenbahnstraße 16
79379 Müllheim (Bd.)

Tel. 07631-13057
Fax 07631-14916
info@baumkultur.de

News, Infos


23. Juli 2022

Experten leicht verständlich: Baumführung für Bürger im Rahmen von “Natur trifft Kultur”

Im Rahmen des vom BUND ausgerichteten Veranstaltungstages “Natur trifft Kultur” in Grenzach-Wyhlen waren auch Ulrich Pfefferer und der in der Raumschaft mittlerweile wohl bekannte Biologe und Baumfachmann Jens-Uwe Voss unterwegs: Die beiden Experten führten nun schon zum zweiten Mal eine ansehnlich große Gruppe von interessierten Bürgern durch den Emilienpark mit seinen zum Teil recht exotischen Gehölzen. Wie immer sehr kurzweilig referierte Voss über Botanik, Eigenschaften und Geschichten rund um die Gehölze, Pfefferer brachte die baumpflegerischen Aspekte ein. Initiatorin dieses Event-Tages ist Irene Blaha, Vorstand des BUND Grenzach-Wyhlen.

Stieß auf großes Interesse bei der Bevölkerung: eine Baumführung im eigenen Lebensumfeld. Foto: Baumkultur Pfefferer
Stieß auf großes Interesse bei der Bevölkerung: eine Baumführung im eigenen Lebensumfeld. Foto: Baumkultur Pfefferer

22. Juli 2022

Einladung zum “Inselspaziergang” auf die Insel Mainau

Seit etwa 11 Jahren trägt Baumkultur Pfefferer auch zur Pflege des Gehölzbestandes auf der berühmten Insel Mainau im Bodensee bei. Auf der “Blumeninsel” befindet sich nämlich ebenfalls ein ca. 500 Arten umfassendes Arboretum, welches ab 1856 von Großherzog Friedrich I. von Baden, Gründer und Schirmherr der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft, gegründet wurde.

Auf den 18. Juli nun hatten Bettina Gräfin Bernadotte und ihr Bruder Björn Graf Bernadotte sowie Gartendirektor Markus Zeiler die für die Insel tätigen Dienstleister zu einem “Inselspaziergang” eingeladen. Impulsreferate informierten die Gruppe darüber, wie das gesamte Team der Mainau GmbH Themen wie Tradition, Biodiversität und Nachhaltigkeit, Klimaneutralität und Tourismusentwicklung, Pop-up Events und Energiemanagement auf der Insel erfolgreich zusammenbringt.

Im Gespräch: der Gartendirektor der Mainau, Markus Zeiler (l.), Geschäftsführer Harald JetterStaudenrabatte auf der Insel Mainau
Im Gespräch: der Gartendirektor der Mainau, Markus Zeiler (l.), Geschäftsführer Harald Jetter

 


8. Juli 2022

Kletter-Projekttag an der Leopold-Grundschule in Weil am Rhein

(Mai 2022) Bereits mehrfach engagierte sich Baumkultur Pfefferer anlässlich von Projekttagen an der Leopoldschule in Weil am Rhein: Unter der Initiative von Schulsozialarbeiterin Diana Renk von der Evangelischen Diakonie fand ein “Baumklettertag” in den Platanen des Schulhofes statt. Hierfür waren unsere Mitarbeiter Daniel Grunwald und Ralf Jurisch mit einem Firmentransporter und umfangreicher Baum-Kletterausrüstung angereist.

Nach einer Einweisung und Trockenübungen der Kinder durften immer fünf von ihnen versuchen, gut gesichert am Seil hoch in die Kronen zu steigen. Das bedurfte Kraft, Koordination und Geschicklichkeit. Die Kinder waren natürlich begeistert.

Die Leopoldschule Weil am Rhein ist eine Grundschule und ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Baumklettertag in der Leopoldschule Weil am Rhein. Aufnahmen: LeopoldschuleBaumklettertag in der Leopoldschule Weil am Rhein. Aufnahmen: LeopoldschuleBaumklettertag in der Leopoldschule Weil am Rhein. Aufnahmen: Leopoldschule
Baumklettertag in der Leopoldschule Weil am Rhein. Aufnahmen: Leopoldschule

 


6. Juli 2022

Erfolgreiche Turmfalkenbrut am Wohnhaus von Ulrich Pfefferer

Nach einigen Jahren des Wartens ist nun recht spektakulär in einen speziellen Nistkasten am Wohnhaus von Firmengründer Ulrich Pfefferer ein Turmfalkenpärchen eingezogen. Hoch zufrieden zeigte sich der Baumpflegespezialist, als vier junge Turmfalken nun das erste Mal vor ihrer Tür erschienen und von den Elterntieren gefüttert wurden. Der Müllheimer ornithologische Spezialist Carlo Schmieder rückte denn auch sofort mit Kamera und Ausrüstung an.

Warten aufs Essen: drei jungen Turmfalken am Wohnhaus von Ulrich Pfefferer. Aufnahme: Carlo Schmieder 2022
Warten aufs Essen: drei jungen Turmfalken am Wohnhaus von Ulrich Pfefferer. Aufnahme: Carlo Schmieder 2022

29. Juni 2022

Erfolgsmodell: Das “Badenweiler Baumpflegeseminar” nun schon in 28. Auflage

Bemerkenswerterweise ganz ohne Zwangspause war unser traditionelles Baumpflegeseminar auch in 2022 wieder thematisch aktuell und hochkarätig besetzt. Es kamen knapp 60 Teilnehmer aus allen Bereichen der öffentlichen und privaten Baum- und Grünpflege zusammen, welche durch den Geschäftsführer der Badenweiler Touristik GmbH, Dr. Dirk Thom, begrüßt wurden. Ein fachlicher, fast familiärer Austausch fand am Rande der Vorträge statt. Dr. Philipp Unterweger (Biodiversitätsplanung, Wain im Allgäu) referierte über Wildblumen- und Mähwiesen als öffentliches Grün. Klaus Wegenast (Flor-Design, Freiburg) präsentierte freistehende begrünte Wände und (städtische) Fassadenbegrünungen. Herbert Porlein (Fa. Opitz, Heideck bei Nürnberg) referierte beeindruckend über Großbaumverpflanzungen mithilfe einer selbst entwickelten Technikflotte. Nach dem Mittagsimbiss führten Dr. Jens-Uwe Voss unter Aspekten der Dendrologie und Kurparkgärtner Harald Schwanz in historischer Sicht die Teilnehmer durch den Park.

Auch die bedeutende römische Badruine im Kurpark Badenweiler diente beim Baumpflegeseminar als Vortragsort.
Auch die bedeutende römische Badruine im Kurpark Badenweiler diente beim Baumpflegeseminar als Vortragsort.

“Biodiversitäts-Coach” Dr. Philipp Unterweger bei Pfefferer Baumkultur und als Referent beim 28. Badenweiler Baumpflegeseminar (29. Juni 2022)

Die durch zahlreiche Veröffentlichungen, Tagungen und Projekte bundesweit bekannte Fachperson für Biodiversitätsplanung, Dr. Philipp Unterweger, war erneut als Referent beim “Badenweiler Baumpflegeseminar” eingeladen. Für ihn als Biologen war “Die Wildblumenwiese im Schlosspark Badenweiler” das Thema. Im Vorfeld gab man sich gleichermaßen sehr fachbezogen: Zusammen mit Firmengründer Ulrich Pfefferer besuchte er zwei Mähwiesen-Projekte in Müllheim, welche ebenfalls zu den Aktivitäten Pfefferers gehören.

Dr. Philipp Unterweger (r mit Insektenkescher) und Ulrich Pfefferer inmitten eines der Mähwiesen-Projekte zur Förderung der Artenvielfalt in Müllheim
Dr. Philipp Unterweger (r mit Insektenkescher) und Ulrich Pfefferer inmitten eines der Mähwiesen-Projekte zur Förderung der Artenvielfalt in Müllheim